SOFIE THORSEN (A)

Die Installationen der in Wien lebenden Künstlerin Sofie Thorsen (*1971) beziehen sich auf Fragen zu Raum, Architektur und Wahrnehmung. Meist liegt den Arbeiten ein spezielles Interesse an einem bestimmten Objekt oder einer Situation zu Grunde.

Ausgehend davon entwickelt die Künstlerin ihre Bilder und Installationen. In ihren derzeitigen Arbeiten fokussiert sich Thorsen auf die Linie, die Oberfläche und die Ausstellungswand. Die feinen Linien ihrer Bilder bringt sie mittels einer mit Pigment bestäubten und in Schwingung gebrachten Schlagschnur auf.

Weitere zentrale Themen sind Fotografie und Papier als „skulpturales Material“. Hebt man ein Blatt Papier, bekommt es eine dreidimensionale Wirkung. Schneidet man es statt zu einem Viereck in eine andere Form zu, ensteht eine komplexe, fragile Skulptur. Dieses dreidimensionale Bild und die verschwommenen, intensiven Pigmentlinien stehen im Zentrum ihrer Arbeit und zeugen von den fragilen Qualitäten von Abbild und Raum, die uns umgeben.

 

Zeige 1 - 7 von 7 Artikeln
Zeige 1 - 7 von 7 Artikeln